Audio-Book, E-Book, What-Book?

Und ich hatte immer gedacht, die schwierigste Sache am Schreiben eines Romans, ist das Schreiben. Weit gefehlt! Denn ist das liebe Buch erst einmal fertig, stellt sich die Frage, wie veröffentliche ich es?

Ich bin ein eher klassischer Buchtyp. Ich liebe gebundene Bücher. Nicht umsonst habe ich mich schnell dazu entschlossen, das Buch als Printausgabe zu veröffentlichen, wie ihr hier nachlesen könnt. Ich liebe den Geruch von Druckerschwärze, das Geräusch des Papiers und den Wind, der mir entgegenschlägt, wenn ich den Buchdeckel fallen lasse. Bücher sind magisch. Sie regen meine Phantasie an. Schon wenn ich sie in die Hand nehme, bekomme ich Ideen, was in ihnen geschrieben stehen könnte. Als Kind bin ich immer wieder gerne in die Buchhandlung gegangen und habe Bücher angefasst. Manchmal hat es gereicht, sie einfach zu berühren, damit sie mich inspiriert haben.

Deshalb bin ich ein wenig skeptisch, wenn es um andere Formen der Buchveröffentlichung geht. Kann ein Buch tatsächlich auf einem e-book-Reader ebenso begeistern? Wenn ich eine Geschichte nur höre, und nicht lese, sauge ich sie dann genauso auf?

Für mich ist die Antwort: Nein! Das heißt aber noch lange nicht, dass E-Books und Hörbücher der Printausgabe in irgendetwas nachstehen.

Ich habe seit einiger Zeit einen audible-Account. Ich pendele beruflich und verbringe viel Zeit im Auto. Hörbücher haben mir nicht nur die Fahrten versüßt. Ich bin zeitweise überhaupt wieder zum Lesen gekommen. Dabei habe ich durch die Stimmen der teilweise wunderbaren Sprecher Bücher auf eine ganz neue, andere Art zu schätzen gelernt. Wenn die Vorleser dramatische Pausen machen, können meine ungeduldigen Augen nicht schon zum nächsten Satz wandern. Ich muss die ganze Dramatik des Augenblicks auf mich wirken lassen. Das war neu und großartig! Wenn die Figuren vor Schmerz schreien, kann man es tatsächlich hören. Wenn sie flüstern, muss man die Ohren spitzen.

Und zuletzt haben Hörbücher bei meinem Leseverhalten für viel mehr Disziplin gesorgt. Ich lese nämlich immer das Ende, kurz nachdem ich ein Buch begonnen habe. (Furchtbar, ich weiß!) Das geht bei Audio-Books nicht. Somit muss ich spoilerfrei das Ende abwarten und kann es tatsächlich so erleben, wie der Autor es sich überlegt hat.

Ich habe beschlossen, mir die ganz eigene Magie von E- und Audio-Books nutzbar zu machen. Aus diesem Grund arbeite ich gerade an einer E-Book Ausgabe. Auch an der Hörbuchausgabe wird fleißig geschraubt. Beides kommt spätestens im Herbst. Wann genau sie erscheinen, erfahrt ihr hier zuerst. Stellt also sicher, dass ihr mir folgt, um nichts zu verpassen!

Und wenn mir alles zu viel wird, kann ich mir ja immer noch die gute alte Printausgabe zur Hand nehmen. Denn bei allen Vorteilen der digitalen Bücher, sie duftet immer noch am besten.

Eure Freya

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s